St. Pauli Kirche
Foto: Sieghard Wilm

Pastor Sieghard Wilm spricht über die Geschichte des Kirchgeländes und was daran denkmalwürdig ist (Dauer 4:13 Min.).

Pinnasberg 80  

Die St. Pauli Kirche wurde 1819/20 von Carl Ludwig Wimmel errichtet und erhielt 1864 ihren Turm. Die Kirche gab dem berühmten Stadtteil St. Pauli seinen Namen. Als Kirche des rationalistischen Protestantismus ist sie klassizistisch gestaltet. Der Kirchenraum von 1820 erzählt von der Armut der Gemeinde, aber auch von einem selbstbewussten Bürgertum, das sich vor den Toren Hamburgs etablieren wollte. Von der Vorgängerin, ein Fachwerkbau von 1682 ist u. a. ein Taufstein von 1693 erhalten. Auf dem Kirchhof befinden sich Sandsteindeckplatten von Familiengrüften.  

Veranstalter: St. Pauli Kirche 

Teilnahme am Tag des offenen Denkmals® 2021 in Hamburg  
Siehe Programmheft S. 24

Gefördert durch die Stiftung Denkmalpflege Hamburg