Unterirdischer Röhrenbunker, Eppendorf

Unterirdischer Röhrenbunker

Einen Einblick in den Bunker und seine Geschichte bekommen Sie hier:
http://geschichtswerkstatt-eppendorf.de/start/aktuelles/

Dieses Zeitzeugnis des 2. Weltkriegs wurde 1995 wiederentdeckt: Ein verschlossener Luftschutzraum von Wasser überflutet und in Vergessenheit geraten. Der Bunker erinnert an die ca. 100 Menschen, die ab 1940 vor Bomben Schutz suchten. Die Künstler Michael Batz und Gerd Stange restaurierten ihn und gründeten die „Subbühne“ und die Geschichtswerkstatt Eppendorf übernahm die Nutzung und Erhaltung. Seitdem finden dort Besichtigungen und Führungen, Kunstausstellungen und Theaterperformances statt. Die „Subbühne“ ist damit heute ein fester Bestandteil der Hamburger Geschichts- und Kulturlandschaft.

Veranstalter: Geschichtswerkstatt Eppendorf