Haus der Patriotischen Gesellschaft von 1765
Foto: Christian Augustin

Das Haus der Patriotischen Gesellschaft und seine Geschichte – Mitglieder der Patriotischen Gesellschaft stellen ihr Haus vor (8:23 Min.).

Trostbrücke 4-6

Das Haus der Patriotischen Gesellschaft, 1844-1847 auf dem Grundstück des beim Großen Brand 1842 gesprengten alten Rathauses im Stil der Neogotik errichtet (Theodor Bülau), ist das Zentrum aller Aktivitäten der Patriotischen Gesellschaft von 1765, wirtschaftliche Basis ihrer gemeinwohlorientierter Arbeit und Ausdruck bürgerschaftlichen Engagements. Das Haus wurde bereits 1923 in die Hamburger Denkmalliste aufgenommen und ist damit eines der ältesten Denkmäler der Hansestadt. 2012-16 wurde es umfangreich saniert.

Veranstalter: Patriotische Gesellschaft von 1765            

Teilnahme am Tag des offenen Denkmals® 2021 in Hamburg   
Siehe Programmheft S. 47

Gefördert durch die Stiftung Denkmalpflege Hamburg