Drei Minuten Denkmal: Das Haus der Patriotischen Gesellschaft

Haus der Patriotischen Gesellschaft von 1765

Im Video aus der Reihe „Drei Minuten Denkmal“ des Denkmalvereins Hamburg e. V. führt Sie Johann-Christian Kottmeier, Sprecher des Arbeitskreises Denkmalschutz, in die unbekannten Ecken des Hauses der Patriotischen Gesellschaft an der Trostbrücke 4-6 und gibt einen kurzen Einblick in dessen Baugeschichte.

Das Haus der Patriotischen Gesellschaft, 1844–47 auf dem Grundstück des beim Großen Brand 1842 gesprengten alten Rathauses im Stil der Neogotik errichtet (Theodor Bülau), ist das Zentrum aller Aktivitäten der Patriotischen Gesellschaft von 1765 und Ausdruck bürgerschaftlichen Engagements und gemeinwohlorientierter Arbeit. Die umfangreiche Sanierung 2012–16 wurde ermöglicht durch Eigenmittel und Zuwendungen von Spendern, Stiftungen sowie der Freien und Hansestadt Hamburg.

Video: Denkmalverein Hamburg e. V.
Kamera: Niklas Nieschlag

Veranstalter: Patriotische Gesellschaft

Teilnahme am Tag des offenen Denkmals® 2020 in Hamburg