Neue Börse – Handelskammer und Commerzbibliothek
Foto: Daniel Sumesgutner / Handelskammer Hamburg

Die Stiftung Hanseatisches Wirtschaftsarchiv präsentiert die virtuelle Ausstellung „FAKT, FAKE oder FIKTION? Landkarten aus neuen Perspektiven“ zu der es hier die Einführung (1:14 Min.) gibt.

Die Ausstellung findet sich hier: www.weltenaufpapier.de

Adolphsplatz 1 

Die Neue Börse, Sitz der Handelskammer und ihrer Commerzbibliothek, wurde von C. L. Wimmel und G. Forsmann errichtet und 1841 eingeweiht. Dank des mutigen Einsatzes eines Kaufmanns überstand der klassizistische Bau den Brand von 1842 und wurde Ausgangspunkt einer modernen Stadtplanung. Die Commerzbibliothek, 1735 gegründet, ist die älteste Wirtschaftsbibliothek der Welt und verfügt über einen einzigartigen Bestand. Eingetragen in die Hbg. Denkmalliste gilt sie zugleich als national wertvolles Kulturgut. Am Denkmaltag werden nicht öffentliche Räume gezeigt.

Ausstellung: Stiftung Hanseatisches Wirtschaftsarchiv
Veranstalter: Handelskammer Hamburg           

Teilnahme am Tag des offenen Denkmals® 2021 in Hamburg   
Siehe Programmheft S. 45