Deutsches Maler- und Lackierer-Museum im Billwerder Glockenhaus –
Michael Sommersell über das Museum

Deutsches Maler- und Lackierer-Museum im Billwerder Glockenhaus

Michael Sommersell, Vorsitzender des Fördervereins des Deutschen Maler- und Lackiermuseum e. V., spricht über das Museum.

Das um 1600 erbaute Haus ist ein Beispiel früher Landhauskultur im östlichen Hamburger Umland. Die Deckenbemalung im OG stammt etwa aus dem Jahre 1630; Wände, Türen und Treppen aus der Umbauphase um 1780. Heute befindet sich hier das Deutsche Maler- und Lackierer Museum, das die 800-jährige Geschichte des Malerhandwerks anhand von handwerklichen Arbeiten, Maschinen und Werkzeugen verschiedener Malergenerationen dokumentiert. Abgerundet wird die Anlage durch einen Barock- und Kräutergarten.

Veranstalter: Verein zur Förderung des Deutschen Maler- und Lackierer-Museums

Teilnahme am Tag des offenen Denkmals® 2020 in Hamburg