Grabsteine auf Jüdischen-Friedhof
Hamburg-Altona, Jüdischer Friedhof, Grabsteine © Turgay Ugur

Jüdischer Friedhof Altona

Hier geht es zu dem Video „400 Jahre für die Ewigkeit“:
http://www.ugur-medien.de/judischer-friedhof-altona/

Der jüdische Friedhof in Altona wurde 1611 angelegt und kontinuierlich erweitert. Der „Gute Ort“ in der Königstraße gilt nicht nur wegen seiner Größe und seines Alters, sondern auch wegen der kulturhistorischen Bedeutung zahlreicher Grabsteine weltweit als eines der bedeutendsten jüdischen Gräberfelder und Zeugnis barocker Steinmetzkunst. Der knapp 2 ha große Friedhof besteht aus einem sefardischen und einem aschkenasischen Teil. Im Rahmen der laufenden Restaurierungsarbeiten wurde der sog. „Hamburger Teil“ entdeckt, dessen in der NS-Zeit zerschlagenen Grabsteine aktuell rekonstruiert werden.

Veranstalter: Stiftung Denkmalpflege Hamburg

Teilnahme am Tag des offenen Denkmals® 2020 in Hamburg