Restaurierung einer Jugendstil-Glasdecke mit Hinterglasmalerei in Hamburg

Hinterglasmalerei: Vorstellung der Restaurierungs- und Konservierungsmaßnahme

Die abgehängte Glasdecke aus einer ehem. Fleischerei (1910) im Eppendorfer Weg ist mit Landschaftsdarstellungen, Festons und Blumenbouquets bemalt. Der filigrane Deckenschmuck, eine Hin- terglasmalerei mit Ölfarbe, ist ein rares Zeugnis für die Geschichte des Metzgergewerbes. Die über 100 Glasträger sind stark verschmutzt und die Malschicht hat sich gelöst. Die ausgebaute Decke befindet sich in der Restaurierungswerkstatt des Denkmalschutzamtes. Da der Wiedereinbau voraussichtlich im Oktober stattfinden wird, zeigt der Film nur einen Teil der Arbeitsschritte.

Veranstalter: Denkmalschutzamt Hamburg
Videoproduktion: Peter Kaufner/CINEDESIGN