Das Haus Ladiges in Nienstedten – Eine 280-jährige Familiengeschichte

Lernen Sie die Nienstedtener Familie Ladiges kennen! Bei der Anlage des Gebäudes handelt es sich um ein Rauchhaus, das in ihrer heutigen Erscheinung weitgehend auf Neu- und Umbauten des 19. Jh. und dessen Kern auf das 17. Jh. zurückzuführen ist. Es liegt im Ortskern Nienstedtens gegenüber der Kirche und stellt eines der ältesten gut erhaltenen Bauzeugnisse des ehemaligen Kirchdorfes dar. Die Tatsache, dass es sich bei dem „Haus Ladiges“ wohl um die einzige erhaltene Räucherkate im Stadtteil handelt und die Familie Ladiges heute noch ihre seit 275 Jahren tradierte Hofstelle besitzt, unterstreicht die geschichtliche Bedeutung des mit Reet gedeckten Hauses.

Videoproduktion: Chiara Linzenmeier
Veranstalter: Stiftung Denkmalpflege Hamburg