Ausgrabung Bischofstum
Foto: Archäologisches Museum Hamburg und Stadtmuseum Harburg

In drei Videos des Archäologischen Museums nehmen Sie Museumsdirektor Prof. Dr. Rainer-Maria Weiss und Archäologe Kay-Peter Suchowa mit zu den historischen Anfängen Hamburgs am Domplatz und beim Bischofsturm.

Der Domplatz (01:34)

Der Bischofsturm (00:45)
Kirche St. Petri (01:02)

Auf eigene Faust kann der Domplatz mit einer Audiotour erkundet werden: http://audiotour.amh.de

Domplatz und Bischofsturm zählen zu den bedeutendsten Bodendenkmälern Hamburgs. Archäologische Ausgrabungen erbrachten zahlreiche Spuren ihrer wechselvollen Geschichte. Am Domplatz befand sich die Keimzelle der Hansestadt, die Hammaburg, die der Stadt ihren Namen gab. An die spätere mächtige Domburg erinnert die heutige wallartige Stahlskulptur auf dem Domplatz. Der Bischofsturm aus dem 12. Jahrhundert ist mit seinen gewaltigen Fundamenten das älteste erhaltene Steingebäude Hamburgs und wird nach neuesten Forschungen als Nordturm des ältesten Hamburger Stadttores interpretiert.

Veranstalter: Archäologisches Museum Hamburg und Stadtmuseum Harburg

Teilnahme am Tag des offenen Denkmals® 2020 in Hamburg